E-Learning braucht Erfahrungen

E-Learning braucht Erfahrung!

E- Learning braucht Erfahrung

Angesichts der aktuellen Situation mit SARS CoV 2 und damit das damit verbundenen Verbots physischen Präsenzunterricht durchzuführen, stehen Bildungseinrichtungen und Schulen vor der Herausforderung alternative Lehrmethoden anzubieten.

Von daher sind E-Learning Plattformen aktuell gefragt wie nie zuvor. Viele Träger versuchen nun digitalen Unterricht aus dem Boden zu stampfen.

In diesem Zusammenhang fallen Namen wie Adobe Connect, Skype oder Whereby mit denen Konferenzen und Videoschaltungen durchgeführt werden sollen. Zudem werden modularen Lernsysteme wie Blinkit, Capterra oder X-Cell zugekauft.

Hier einige Tipps wie die Implementierung von E-Learning- und Online Tools gelingen kann:

  1. Digital Competence Check durchführen
  2. Lernstreckenberatung
  3. Methodenbestimmung
  4. Festlegung der Unterrichtszeiten/Stundenplan
  5. Bestimmung der Themen- und Aufgabenfrequenz
  6. Etappenziele vereinbaren
  7. Tages, Wochen, oder Monatsbewertung durchführen

Merke: Kein Bot kann einen Lehrer oder Dozenten ersetzen!

Gerne unterstützen wir Sie bei der Implementierung von E-Learning Tools, damit Sie Ihren Qualitätsstandard auch Online im virtuellen Klassenraum aufrechterhalten.

Schreibe einen Kommentar